Neuland

Neuland Familie | Rudolf Koch | 1923 | Mac PS, PC PS, PC TT, OT | 1 Schnitt | Klicks: 8575
Schriftfabrik: Linotype  http://www.linotype.com

Diese Schrift finden Sie unter: Zierschrift | Art: Cartoon

Mustertext  


Mustertext bearbeiten  
Größe:


Standardzeichen  


Sonderzeichen (Macintosh Roman) 


Sonderzeichen (ISO 8859-1) 

Schnitte  
Black  


Über diese Schrift  

Die Neuland basiert (wie alle seine Schriften) auf der Handschrift von Rudolf Koch. Ihre Einfachheit und die ungewohnten Formen leiten sich von der schwierigen und mühevollen Kunst des Stempelschneidens ab. In der Tat handelt es sich hier möglicherweise um die einzige Schrift, die tatsächlich ohne vorangehende Zeichnungen direkt mit Punzen und Feile aus dem Stempel geschnitten wurde. Entworfen und vorgelegt durch die Schriftgießerei Gebr. Klingspor im Jahr 1923, erwies sich die Neuland als äußerst beliebte Anzeigenschrift. Es ist eine stämmige Versalschrift ohne Endstriche mit eckigen Formen, schrägen Balken und teilweise leicht konkaven senkrechten Balken. Mit Zurückhaltung eingesetzt, kann sie sehr kräftig und überzeugend wirken, wie dies etwa bei den Titeln im Film »Jurassic Park« unter Beweis gestellt wurde. (Quelle: Linotype)