Univers Roman

Univers Familie | Adrian Frutiger | 1957 | Mac PS, PC PS, PC TT, OT | 27 Schnitte | Klicks: 12553
Schriftfabrik: Linotype  http://www.linotype.com

Diese Schrift finden Sie unter: Grotesk | Mengensatz | doppel a | Strichkontrast: schwach | Oberlängen: gleich

Mustertext  

Standardzeichen  

Sonderzeichen (Macintosh Roman) 


Sonderzeichen (ISO 8859-1) 

Schnitte  
Light

Light Oblique

Roman

Oblique

Bold

Bold Oblique

Black

Black Oblique

Condensed

Condensed Bold

Condensed Bold Oblique

Condensed Light

Condensed Light Oblique

Condensed Oblique

Ultra Condensed

Ultra Condensed Light

Ultra Condensed Thin

Extended

Extended Black

Extended Black Oblique

Extended Bold

Extended Bold Oblique

Extended Oblique

Extended XBlack

Extended XBlack Oblique

XBlack

XBlack Oblique



Über diese Schrift  

Die Univers ist eine moderne Schrift, die aus dem fundierten Wissen, um die Schriftformen der Vergangenheit ohne jedoch direkt auf diese zurückzugreifen, gestaltet wurde. Sie zählt zweifellos zu den großen Schöpfungen der Typografie nach dem zweiten Weltkrieg. Anstelle eines, wie bei vielen serifenlosen Schriften vorkommenden strengen, sturen Konstruktionsprinzips liegen den Formen der Univers optische Regel zugrunde. Ihre fein abgestimmten Fetten, die relativ große x-Höhe und und die vergleichsweise kleinen Ober- und Unterlängen geben der Univers ihr ruhiges Schriftbild, aus dem die Versalien nicht hervorbrechen. Dies erlaubt den Satz in verschiedenen Sprachen, ohne daß sich das Satzbild entscheidend verändert. Ein weiterer Vorteil der Univers sind ihre besonders zahlreichen Schnitte mit durchweg gleichen Mittel-, Ober- und Unterlängen, die selbst bei reicher Anwendung ein sehr homogenes Schriftbild ergeben. Die Zeilen der Univers sind dicht und führen den Blick in Leserichtung. Selbst in kleinsten Schriftgraden ist sie noch gut lesbar. (Quelle: Linotype)